New Yorker Hacker stellte über $94 Millionen für Bitcoin-Kartenbetrug in Rechnung

Vitalii Antonenko, ein Einwohner von New York City, wurde laut einer Erklärung der US-Staatsanwaltschaft für den Bezirk Massachusetts vom 27. Mai wegen angeblicher Beteiligung an einem 94-Millionen-Dollar-Bitcoins-Kartenbetrug angeklagt. Ihm drohen nun 20 Jahre Gefängnis und eine Geldstrafe von 500.000 Dollar.

Antonenko wurde im März 2019 auf dem New Yorker John-F.-Kennedy-Flughafen verhaftet, nachdem er dort aus der Ukraine mit Geräten ankam, „die Hunderttausende von gestohlenen Zahlungskartennummern enthielten“.

Kleimans Anwälte legen neue Beweise für die „Fälschung“ von Craig Wright vor.
Laut Staatsanwaltschaft nutzten der Verdächtige und seine Komplizen SQL-Injection-Angriffe, um Zahlungskartendaten aus gefährdeten Netzwerken zu extrahieren und verkauften sie dann auf „Online-Kriminalitätsmärkten“, wobei sie sich wahrscheinlich auf Darknet bezogen.

bitcoin einzeln

Im Juni 2019 beantragte die Verteidigung eine psychiatrische Beurteilung ihres Mandanten, nachdem dieser Anzeichen von Instabilität zeigte und behauptete, er arbeite im Geheimen für die CIA.

Russische Behörden sind mit der Aufhebung des Telegrammverbots nicht einverstanden

Der Bitcoin-Pfad
Berichten zufolge holte die Polizei Antonenko ein, nachdem sie zwei Bitcoin Circuit untersucht hatte, die für Transaktionen in Höhe von insgesamt 94 Millionen US-Dollar verwendet wurden, von denen mindestens 140.000 US-Dollar schließlich an die Adresse der privaten Geldbörse des Verdächtigen überwiesen wurden. Ab 2014 würde Antonenko die Bitcoins, die er aus diesen Geldbörsen erhalten hat, regelmäßig durch eine nicht identifizierte Person gegen Fiat eintauschen, so die Beschwerde.

Wie Senior Special Agent Peter Gannon erklärte, verkaufte Antonenko Bitcoins unter dem Marktpreis, was ihn zu dem Verdacht veranlasste, dass der Einwohner von New York City sein Geld wäscht.

FinCEN-Direktor Blanco ist besorgt über schlechte Schauspieler, die den Münzraum der Krypta übernehmen

Die Behörden der Vereinigten Staaten haben aktiv Kryptotransaktionen im Zusammenhang mit den Märkten der Darknet-Familie untersucht. Anfang dieses Monats sprach das Financial Crimes Enforcement Network mehreren Bundesbehörden den Zuschlag für die Beschlagnahme von 22 Millionen Dollar in Krypto-Währung von den Betreibern von Darknet-Operationen zu.

Obsługa kryptokurantów PayPal: Dlaczego Bitcoin jest wielkim interesem?

Kryptocurrency stanowi poważną konkurencję dla PayPal od czasu jego debiutu na światowej scenie finansowej. Dzieje się tak zwłaszcza dlatego, że klasa aktywów znacznie obniża opłaty transakcyjne, które są nieodłącznie związane z tradycyjnymi procesorami płatności, takimi jak Paypal, Payoneer, Amazon Pay i tym podobne.

Cóż, wygląda na to, że PayPal stosuje się do starej maksymy: „Jeśli nie możesz ich pokonać, dołącz do nich“. Zgodnie z ostatnim raportem wiodącego krypto walutowego serwisu informacyjnego CoinDesk, firma płatnicza ma zamiar wprowadzić usługę kupna i sprzedaży krypto walut.

Strategia PayPal pozwalająca na kupno i sprzedaż waluty kryptońskiej
Na raport, osoba zaznajomiona z tematem ujawnił, że PayPal i Venmo (PayPal’s peer-to-peer platforma płatności), planują pozwolić osobom fizycznym i / lub przedsiębiorstw do zakupu i sprzedaży kryptokursztynu bezpośrednio z platform. Źródło zauważa, że wprowadzą one „jakiś rodzaj wbudowanej funkcjonalności portfela, aby można było go tam przechowywać“.

Źródło zauważa również, że PayPal będzie polegać na kilku giełdach jako dostawcy płynności dla transakcji. Nie jest jednak jasne, które konkretne waluty kryptograficzne firma będzie oferować swoim użytkownikom w tym momencie.

Inne źródło poinformowało punkt sprzedaży, że PayPal planuje uruchomienie tej usługi kupna i sprzedaży walut kryptograficznych w ciągu najbliższych trzech miesięcy – lub nawet wcześniej.

Należy wspomnieć, że PayPal niedawno zatrudnił dyrektora ds. strategii walki z analfabetyzmem i przeciwdziałania praniu pieniędzy, zgodnie z ogłoszeniem o pracy w marcu 2020 roku. Dyrektor ds. strategii blokchainów jest odpowiedzialny za kierowanie działaniami firmy na rzecz ekspansji rynkowej oraz identyfikację partnerstw i możliwości, które są związane z blokchainami.

Chociaż PayPal nie potwierdził oficjalnie zatrudnienia stratega ds. strategii blockchain, ogłoszenie o pracy sugeruje, że firma zakończyła już proces rekrutacji. Nie jest jednak jasne, czy nowo zatrudniony dyrektor jest częścią nowego przedsięwzięcia związanego z kupnem/sprzedażą waluty kryptograficznej.

Big Boost to Cryptocurrency Mass Adoption

Powodem, dla którego jest to tak wielka sprawa dla kryptońskiej firmy jest fakt, że zarówno PayPal, jak i Venmo mają prawie 400 milionów klientów. Oznacza to, że oferowanie usługi zorientowanej na kryptoanalizę wystawi Bitcoin Evolution na próbę milionom użytkowników, a następnie przybliży do rzeczywistości marzenie o masowej adopcji.

Dodatkowo warto zaznaczyć, że nie po raz pierwszy PayPal wyraził żywe zainteresowanie walutami cyfrowymi i technologią blockchain. Firma była jednym z członków założycieli stowarzyszenia Libra Association na Facebooku, które zostało ogłoszone w czerwcu 2019 roku, ale wycofało się z ambitnego projektu waluty cyfrowej w październiku ubiegłego roku.

Schwierigkeitsanstieg im Bitcoin-Bergbau

Wenn alles wie geschätzt verläuft, werden die Bergleute bald den seit September letzten Jahres nicht mehr gesehenen Anstieg der Schwierigkeiten beim Abbau von Bitcoin (BTC) erleben, da mehr Bergbaumaschinen wieder in Betrieb genommen werden, was die Sicherheit des Netzwerks erhöht.

Nächster sprunghafter Anstieg der Abbauschwierigkeiten in wenigen Tagen

Die nächste Anpassung der Schwierigkeiten bei der Förderung von Bitcoin wird voraussichtlich in etwa vier Tagen erfolgen, wenn dieser Maßstab, der zeigt, wie schwer es ist, um Förderprämien zu konkurrieren, laut dem großen Bitcoin-Förderpool BTC.com (15:50 UTC) um schätzungsweise 9,95 % ansteigt.

Letzter sprunghafter Anstieg

Das letzte Mal, als die Schwierigkeit auch nur annähernd so hoch sprang, war am 13. September 2019 mit 10,38% zu verzeichnen. Das war eine Periode mit mehreren größeren Sprüngen. Danach jedoch, als sich die dritte Bitcoin-Halbierung näherte, waren die Anstiege kleiner und die Rückgänge größer.

Dazu gehört der zweitgrößte Rückgang von fast 16 %, der am 26. März dieses Jahres verzeichnet wurde. Auf drei Anstiege folgten zwar drei Anstiege, aber die letzten beiden Schwierigkeitsanpassungen brachten Rückgänge von 6 % bzw. 9,29 %.

Außerdem war der letztgenannte Rückgang der achtgrößte in der Geschichte der Münze.

Nach diesem Rückgang um fast 10 % wird dieser Anstieg um fast 10 % den Schwierigkeitsgrad so ziemlich auf den Stand von vor zwei Anpassungen in der zweiten Maihälfte zurückbringen – tatsächlich knapp unter den 15,14 T bis 15,1 T. Er ist immer noch höher als die 13,73 T der letzten Anpassung.

In der Zwischenzeit steigt die Hashrate, also die Rechenleistung des Bitcoin-Netzwerks, an. Verglichen mit 98,30 EH/s, die bei der letzten Anpassung verzeichnet wurden, liegt sie bei 115,18 EH/s.

Gesamt-Hash-Rate

Zur Pixelzeit (15:50 UTC) wird die BTC zu 9.437 USD gehandelt. Sie ist an einem Tag um 1% und in einer Woche um fast 3% gefallen.

Die Abbauschwierigkeit von Bitcoin wird alle zwei Wochen (genau genommen alle 2016er Blöcke) angepasst, um die normale 10-minütige Blockzeit beizubehalten.

Das bedeutet, dass, wenn es viele Bergleute gibt, die untereinander konkurrieren und Blöcke in weniger als zehn Minuten ausbreiten, die Schwierigkeit des nächsten Rätsels erhöht wird; wenn es wenige Bergleute gibt und sie viel länger brauchen, um eine Lösung zu finden, wird die Schwierigkeit verringert – beide Male gerade genug, um die Blockzeiten bei etwa 10 Minuten zu halten.

Bitcoiner verlassen Coinbase inmitten von Plänen, das Blockchain-Analyse-Tool an führende Regierungsbehörden zu verkaufen

Berichten zufolge bereitet sich Coinbase darauf vor, ein Blockchain-Analysetool an die Regierung der Vereinigten Staaten zu verkaufen. Dies kommt ein Jahr, nachdem der Cryptocurrency-Austausch das Geheimdienstunternehmen Neutrino übernommen hat. Laut TheBlock haben einige „öffentliche Dokumente“ gerade ergeben, dass Coinbase mit der Drug Enforcement Administration und dem Internal Revenue Service über den Verkauf eines als Coinbase Analytics bezeichneten Analysetools verhandelt. Anscheinend wurde Coinbase am 28. April eine eingetragene Körperschaft und hat sich nun das Recht verdient, Produkte und Dienstleistungen für die Regierung der Vereinigten Staaten zu schaffen.

Ein Teil des fraglichen Dokuments zeigt, dass IRS und DEA Pläne zum Erwerb von Lizenzen machen, die ihnen das Eigentum an der Analysesoftware gewähren.

Ein Insider von Coinbase gab weiter bekannt, dass das Tool dazu dient, den beteiligten Regierungsbehörden Daten zur Verfügung zu stellen

„Während sich die Strafverfolgungstechniken weiterentwickeln und andere Kryptowährungen Akzeptanz finden, verwenden Kriminelle andere Arten von Kryptowährungen, nicht nur Bitcoin, um ihre Verbrechen zu erleichtern. Zusätzlich zur Bitcoin-Blockchain ermöglicht Coinbase Analytics (fka Neutrino) die Analyse und Verfolgung von Kryptowährungsflüssen über mehrere Blockchains, die Kriminelle derzeit verwenden. Coinbase Analytics bietet hier auch einige erweiterte Funktionen für die Strafverfolgung, die derzeit in anderen Tools auf dem Markt nicht verfügbar sind. Diese Aktion führt zu einer Bestellung mit festem Festpreis, Leistungszeitraum: Ein Basisjahr ab dem Datum der Vergabe mit einer 12-Monats-Option. “

„Dieses Tool bietet ihnen nur einen optimierten Zugriff auf öffentlich verfügbare Daten und zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf interne oder Kundendaten von Coinbase.“ – Ein Insider auf der Basis von Münzen.

Benutzer äußern ihren Ekel, weil sie Angst vor einer Verletzung der Privatsphäre haben
Die Cryptocurrency-Community hat ihr Misstrauen gegenüber Coinbase zum Ausdruck gebracht, nachdem sie mit der neuen Entwicklung begrüßt wurde.

dem Kryptomarkt bei Bitcoin Evolution

Coinbase wurde seitdem genauestens geprüft und kritisiert, da Kryptonutzer Bedenken haben, dass ihre Privatsphäre der Regierung ausgesetzt ist

Der Grund für die heftige Kritik lässt sich bis ins letzte Jahr zurückverfolgen, als einem der als Elliptic bekannten Analysepartner von Coinbase vorgeworfen wurde, Kundendaten verkauft zu haben. Obwohl Elliptic alle Anschuldigungen zurückwies, wurden drei Vorstandsmitglieder von Coinbase zuvor für schuldig befunden, mit einem Spyware-Unternehmen namens Hacking Team zusammengearbeitet zu haben, das angeblich Geschäftsaktivitäten mit Venezuela, Saudi-Arabien und Sudan durchgeführt hatte, indem es Spionagewaren an alle verkaufte drei Länder. Selbst nachdem Coinbase die beteiligten Mitglieder entlassen hatte, hatte die Cryptocurrency-Community, hauptsächlich Coinbase-Kunden, begonnen, die Möglichkeiten von Coinbase in Frage zu stellen, ihre persönlichen Daten an externe Organisationen zu verkaufen.